Gymnasium Herzogenrath

Austausch mit serbischer Partnerschule (05.10.2013)

Vorfreude auf Gegenbesuch im Juni 2014
Begrüßung

Begrüßung

Workshop in der Schule

Workshop in der Schule

Kunstworkshop

Kunstworkshop

Stadtführung

Stadtführung

Rathaus in Zrenjanin

Rathaus in Zrenjanin

Empfang im Rathaus

Empfang im Rathaus

Workshop

Workshop

Abschied

Abschied

Vom 5. bis 12. Oktober fand in der serbischen Stadt Zrenjanin die erste Austauschbegegnung zwischen Schülerinnen und Schülern des SGH und des Gymnasiums Zrenjanin statt, die von der Fachschaft Philosophie in den Jahrgangsstufen EF und Q1 durchgeführt wurde.

Eine Woche lang beschäftigten sich 12 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangstufen EF und Q1 an zum Teil außergewöhnlichen Orten mit philosophischen Positionen des Existentialismus und erlebten zugleich die unübertroffene Gastfreundschaft unserer serbischen Partner, die uns außerordentlich freundlich empfingen und stets ausgezeichnet bewirteten.

Schon den Empfang bei unserer Ankunft gestalteten unserer Gastgeber ebenso feierlich wie herzlich, indem neben der offiziellen Begrüßung durch den Schulleiter ein Willkommens-Imbiss für uns vorbereitet war.

Im Mittelpunkt unseres philosophischen und kulturellen Austauschs stand die Auseinandersetzung mit den Positionen der Philosophen Sartre, Camus, Heidegger, Nietzsche und Kant, die in gemischten Kleingruppen erarbeitet und im Rahmen einer öffentlichen Präsentation im Rathaus – teilweise sehr kreativ – vorgestellt wurden.

Anlass für die Beschäftigung mit existentialistischen Ansätzen war der 200. Geburtstag des dänischen Philosophen Sören Kierkegaard, der als einer der ersten Vertreter der Existenzphilosophie gilt.

Alle Grundlagentexte warfen unter anderem die Frage auf, inwiefern sich aus der menschlichen Fähigkeit zur kritischen Reflexion die Notwendigkeit ergibt, für das eigene Leben und den Sinn, den jeder darin sucht, Verantwortung zu übernehmen.

Neben der Beschäftigung mit Textauszügen der fünf genannten Philosophen suchten wir zugleich auch unter Berücksichtigung unserer persönlichen Erfahrungen nach Antworten auf die aufgeworfenen Fragen.

Die philosophischen Workshops fanden sowohl im philosophischen Kabinett des Gymnasiums Zrenjanin als auch im Stadtpark hinter dem Rathaus und im Theatercafé statt.

Ergänzend hierzu unternahmen wir verschiedene Ausflüge, auf denen wir unsere philosophische Auseinandersetzung an inspirierenden Orten, wie beispielsweise am Fuß des Revolutionsdenkmals in Fruska Gora, fortsetzen konnten.

Ausführliche Berichte über die verschiedenen Workshops sowie philosophische Einführungen und Essays zu den bearbeiteten Themen werden in Kürze in der ersten Ausgabe unserer mehrsprachigen Zeitschrift „Minerva“ erscheinen, die als Print-Version und als E-Paper veröffentlicht wird.

Begleitet wurden die philosophischen Workshops von einem reichhaltigen Kulturprogramm, das uns Einblicke in die jüngste serbische Geschichte und die damit verbundene Identitätssuche ermöglichte.

Ein Höhepunkt war der Besuch des Nationaltheaters in Belgrad, wo wir den serbischen Kultfilm „Ko to tamo peva?“ („Wer singt da hinten?“) als Ballettaufführung geboten bekamen.

Dass trotz dieses umfangreichen Programms noch Freizeit für die Pflege neuer Freundschaften und die Erkundung der beschaulichen Kleinstadt Zrenjanin blieb, ist der ausgezeichneten Organisation des Programms durch unsere serbische Partnerin Aleksandra Maksic zu verdanken, bei der wir uns während des Gegenbesuchs der serbischen Schülerinnen und Schüler im Juni an unserer Schule entsprechend revanchieren möchten.

Alle Teilnehmer der Austauschfahrt, denen der Abschied am frühen Samstagmorgen schwer fiel, freuen sich schon jetzt darauf, ihre Partner Ende Juni 2014 bei uns in Herzogenrath zu empfangen.

In Vorbereitung auf die nächste philosophische Begegnung werden sich die Philosophiekurse am SGH in den kommenden Monaten bereits mit dem nächsten Thema – Positionen der politischen Philosophie – auseinandersetzen, Aufsätze vorbereiten und mit ihren Partnern im Chat die philosophische Diskussion fortführen.

Die 12 Schülerinnen und Schüler der EF (Benedict Haffer, Sophie Anders und Ali Yenen) und Q1 (Jannis Zeller, Luca Lichter, Maike Steffens, Hanna Kerojoki, Simon Middelkoop, Hannah Henkens, Alina Menten, Nathalie Krott und Fabian Molls), die an diesem Austausch teilnehmen konnten, hoffen, ebenso wie die Fachschaft Philosophie, dass sich dieses Austauschprogramm verstetigen lässt, so dass noch viele Schülergenerationen in den Genuss serbischer Gastfreundschaft und besonderer philosophischer Einsichten im wechselseitigen kulturellen Austausch im immer größer werdenden Europa kommen.

 

[text and photos by: Sarah Blasczyk, Fachschaft Philosophie]

Workshop Workshop-im-Theatre-Club

Workshop

Workshop im Theatre-Club

Revolutions-Denkmal-in-Fruska-Gora Geschichtsstunde auf dem Schiff

Revolutions-Denkmal-in-Fruska-Gora

Geschichtsstunde auf dem Schiff

Ballett in Belgrad Schreibwerkstatt in Fruska Gora

Ballett in Belgrad

Schreibwerkstatt in Fruska Gora

Vor der philosophischen Fakultät Fußgängerzone-Zrenjanin

Vor der philosophischen Fakultät

Fußgängerzone in Zrenjanin