Gymnasium Herzogenrath

GESELLSCHAFT | Flüchtlingshilfe (05.09.2015)

Aus eigener Initiative sammelte im vergangenen Schuljahr die damalige Klasse 5B Spenden, um Flüchtlingskindern eine Freude zu bereiten.

Die Sache kam so: Ein paar Kinder aus unserer Klasse wollten etwas Gutes für Flüchtlinge tun und eine Gruppe bilden. Nach kurzer Diskussion schloss sich die ganze Klasse dem Vorhaben an. Wir trugen die Idee auch unserer Schulleiterin Frau Jansen vor und hatten Erfolg.
 

5B-mit-Geschenken

Die Klasse mit Geschenken

 
Andrang am Geschenke-Bus

Andrang am Geschenkebus

So verkauften wir eine Zeit lang – wie ihr sicherlich bemerkt habt – Kuchen und Muffins im Pausenfoyer, um mit dem Erlös beispielsweise Spielzeug zu kaufen. Außerdem sammelten wir Spendengelder und kamen so auf insgesamt über 200,-€. In kleinen Gruppen haben wir dann verschiedene Geschenke besorgt.
Dazu muss gesagt werden, dass wir das Glück hatten, über Hanna aus unserer Klasse einen direkten Kontakt zu einer Flüchtlingsunterkunft in Schwetzingen (Baden Württemberg) zu knüpfen, da eine gute Bekannte von Hanna dort ehrenamtlich arbeitet. So konnten wir den Kindern dort auf direktem Weg viele schöne Spielsachen schicken. Die kamen sehr gut an…

Von der Übergabe berichtet Hanna:
Am 19. Juli war ich endlich im Flüchtlingscamp und habe die Geschenke überreicht. Das war unglaublich – unglaublich, wie sich diese Flüchtlingskinder in Schwetzingen über uns gefreut haben! Sie waren zwischen 0 und 16 Jahre alt und wir hatten Geschenke dabei. Für die (ganz kleinen) Babys hatten wir Schnuller, Strampler, Söckchen und Rasselspielzeuge. Über Loom-Bänder, Bälle, Hula-Hoop-Reifen, Ping-Pong-Schläger, Buntstifte, Malblöcke und vieles mehr haben sich 6 bis 12jährige Jungen und Mädchen gefreut. Sogar die Erwachsenen haben sich über Spielesammlungen und Kartenspiele gefreut.
 

„So direkt etwas Gutes zu tun, ist ein tolles Gefühl!“
 

[text by: Hanna Gottwald und Karlotta Wienands, Klasse 6B; photos by: Eva Gottwald