Gymnasium Herzogenrath

GESELLSCHAFT | Serbienaustausch – Forum Minerva (Stand: 11-05-2021)

Forum Minerva: Start mit mehr als 20 Teilnehmern

Der Schüleraustausch mit unserer Partnerschule in Zrenjanin/Serbien, war von Anfang an etwas Besonderes: Gestartet im Jahre 2014 wurde er bereits nach der ersten Begegnung vom Pädagogischen Austauschdienst (PAD) der Kultusministerkonferenz deutschlandweit nicht nur als Schüleraustauschprojekt des Monats-, sondern auch des Jahres ausgezeichnet.

Und dieser Auszeichnung hat der Austausch nun wieder alle Ehre gemacht: Organisiert und moderiert von ehemaligen Schülern beider Schulen, nämlich von Aleksandra Pajic aus Zrenjanin, mittlerweile Studentin der Germanistik in Novi Sad, sowie von Roxanna Shad aus Herzogenrath, trafen am 08. Mai mehr als 20 Teilnehmer der bisherigen Austausche zusammen, um nicht nur ein Wiedersehen zu feiern, sondern auch um jahrgangs- und generationsübergreifend die Thesen des australischen Philosophen Ben Bramble zu den ethischen Implikationen der COVID-19-Problematik zu diskutieren.

Vorbereitet wurde die Diskussion von Jovana Putnik, mittlerweile Studentin der Philosophie an der Universität Belgrad, sowie von Jonathan Schock, Schüler des diesjährigen Abiturjahrganges. Jonathan hat sich im Philosophie-Fachunterricht sehr intensiv mit dieser aktuellen und drängenden Gegenwartsfrage beschäftigt. Sein Einstiegsreferat war ein wichtiger Impulsgeber für die mehr als zweistündige Diskussionsveranstaltung, die via Zoom durchgeführt wurde.

Bei einem einmaligen Wiedersehen wird es allerdings nicht bleiben. Geplant ist, Veranstaltungen dieser Art unter dem Namen „Forum Minerva“ künftig regelmäßig durchzuführen – auch um die gute Basis für die hoffentlich bald wieder real stattfindenden Begegnungen in Herzogenrath und Zrenjanin aufrechtzuerhalten.

Ganz erfreulich ist in diesem Zusammenhang das Engagement vieler ehemaliger Schülerinnen und Schüler der Schulen beider Länder. Dieses hat dazu geführt, dass sich der Austausch mittlerweile nicht mehr nur jahrgangstufenübergreifend, sondern nunmehr auch generationenübergreifend ausrichtet.

Die künftigen Ausgaben der MINERVA werden, um diesem Gedanken Rechnung zu tragen, vom „Forum Minerva“ herausgegebenen und nicht nur Beiträge von Schülerinnen und Schülern des SGH und unserer Partnerschule in Zrenjanin enthalten, sondern auch Beiträge von Ehemaligen sowie von Schülerinnen und Schülern anderer Schulen, die sich ebenfalls dem Forum angeschlossen haben und die Veranstaltungen mit ihren Beiträgen bereichern werden.

Schülerinnen und Schüler, die Interesse haben an den Veranstaltungen des „Forum Minerva“ teilzunehmen, sowie Interessenten aus dem Kreis der Ehemaligen, werden gebeten per mail mit Frank Becker Kontakt aufzunehmen.

Und wer sich für das Referat von Jonathan interessiert, kann sich dies hier anschauen.

Kontakt: frank.becker@gymnasium.herzogenrath.de