Gymnasium Herzogenrath

GESELLSCHAFT | Serbienaustausch – Forum Minerva (Stand: 05-11-21)

Die Grenze zwischen Leben und Tod

Das Forum Minerva geht am Samstag, den 04.12.2021, in seine dritte Runde. Nachdem während der letzten Veranstaltung die medizinethischen Implikationen des Krankheitsbildes der Anenzephalie diskutiert wurden, steht bei der kommenden Veranstaltung die Diskussion der Begründungsfestigkeit definitorischer Grenzziehungsversuche zwischen Leben und Tod im Vordergrund. Die Hauptreferentinnen des Tages werden Anna Popkov und Naora Sander, beide Schülerinnen der Q1, sein, die sich dieser Frage anhand der Kriterien für die Bestimmung des Hirntodes nähern werden.

Wie bereits die letzten Veranstaltungen, wird auch diese Veranstaltung vom Pädagogischen Austauschdienst der Kultusministerkonferenz (KMK) gefördert. Zu den Teilnehmerinnen und Teilnehmern gehören neben zahlreichen Schülerinnen und Schülern des SGH Delegationen mehrerer Schulen der Städteregion Aachen und aus Köln sowie Schülerinnen und Schüler unserer Partnerschule in Zrenjanin/Serbien.

Schülerinnen und Schüler, aber auch interessierte Eltern und Kolleginnen und Kollegen, die Interesse haben an den Veranstaltungen des „Forum Minerva“ teilzunehmen, werden gebeten per Mail mit Frank Becker Kontakt aufzunehmen.

Kontakt: frank.becker@gymnasium.herzogenrath.de

[text by: Frank Becker, Lehrer am SGH und Organisator des Serbienaustauschs]