Gymnasium Herzogenrath

Kathol. Religionslehre

„Religion ist im weitesten und tiefsten Sinne des Wortes das, was uns unbedingt angeht.“
(Paul Tillich, 1886-1965, deutscher Theologe)

 
Katholischer Religionsunterricht ist ein Ort für existentielle Fragen …

  • Warum lebe ich?
  • Woher komme ich?
  • Wohin gehe ich?
  • Hat mein Leben einen Sinn oder bin ich nur ein Produkt des Zufalls?
  • Warum gibt es Leid auf der Welt?
  • Welche Bedeutung hat Gott für mein Leben?

Diese Fragen stehen seit jeher im Mittelpunkt menschlichen Interesses und deshalb lässt sich Paul Tillich wohl beipflichten, dass Religion uns angeht oder zumindest angehen kann.

Katholischer Religionsunterricht will den Schülerinnen und Schülern Hilfestellungen anbieten, um sich mit jenen Fragen auseinanderzusetzen zu können, will aber auch offen sein für die Fragestellungen und Probleme, die die Heranwachsenden selber formulieren. Vor dem Hintergrund des eigenen Glaubens und im Dialog mit anderen Konfessionen und Religionen, den Naturwissenschaften und anderen Positionen der Weltdeutung will katholischer Religionsunterricht Schülerinnen und Schüler für jene Fragen sensibilisieren, über eigene Glaubensinhalte informieren und Raum zur Diskussion geben.
Das Lernziel besteht dabei nicht in einer christlich-religiösen Identität der Schülerinnen und Schüler. Der katholische Religionsunterricht bietet den Heranwachsenden vielmehr die Möglichkeit, selbstbestimmt die Tragfähigkeit religiöser Überlieferungen im Kontext eigener Wirklichkeitserfahrung zu erproben. In einer zunehmend säkularisierten, pluralisierten und globalisierten Welt können Heranwachsende durch katholischen Religionsunterricht die Spuren der eigenen Kultur erkunden und über die Relevanz christlicher Werte in der Gegenwart reflektieren. Durch Kenntnisse über die eigene Religion wie auch durch Wissen über andere Religionen und Weltanschauungen können Schülerinnen und Schüler so zu einer mündigen Position in jenem Kontext gelangen, welche Respekt und Toleranz gegenüber anderen Ansichten miteinschließt.