Gymnasium Herzogenrath

Berufsorientierung

Schulische Berufs- und Studienorientierung

Die schulische Berufs- und Studienorientierung soll Schülerinnen und Schüler darin unterstützen ihre Stärken und Interessen zu erkennen und praxisnahe Einblicke in Studium und Beruf zu erhalten. Dabei handelt es sich um einen Prozess, der über mehrere Jahrgangsstufen durch verschiedene Elemente und Maßnahmen unterstützt wird. Ziel ist es, die individuelle Entscheidungskompetenz der Jugendlichen und Erwachsenen zu stärken und ihnen den Übergang in ein Studium oder einen Beruf zu erleichtern.

Die NRW-Landesregierung gestaltet den Übergang von der Schule in den Beruf neu.

berufsorientierung_2015_01„Kein Abschluss ohne Anschluss“ – nach diesem Motto führt Nordrhein-Westfalen als erstes Flächenland ein landesweit einheitliches und effizient gestaltetes Übergangssystem ein. Eine frühzeitige und verbindliche Berufs- und Studienorientierung bildet dabei die Basis für einen zielgerichteten Start in Ausbildung oder Studium.

Die Basis für diese schulischen Aktivitäten ist seit dem Jahr 2012 durch Standardelemente und Mindestanforderungen aus „Kein Abschluss ohne Anschluss“ verbindlich geregelt. Die Standardelemente stellen den Rahmen und die für alle Schulen verbindliche Basis des schulisch begleiteten Prozesses der Berufs- und Studienorientierung dar.

Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, diese Elemente in unser schulinternes Curriculum einzubinden und bestmöglich umzusetzen.

Quelle und mehr dazu unter: Berufsorientierung NRW


berufsorientierung_2015_02