Gymnasium Herzogenrath

KULTUR | Abschlusskonzert des Kulturrucksacks (Stand: 14-11-21)

Gymnasium Herzogenrath präsentiert Abschlusskonzert der Kulturrucksackprojekte – Filmpremiere des Corona-Schul-Films

Unter dem Titel „Aufbrüche in hybriden Zeiten“ konzertieren Jugendliche des Städtischen Gymnasiums und benachbarter Schulen. Sie zeigen Ausschnitte aus ihrer Arbeit mit professionellen Künstlerinnen und Künstlern im Rahmen der diesjährigen Kulturrucksack-Projekte. Ein besonderes Highlight ist dabei die Filmpremiere des Corona-Films, in dem Schülerinnen und Schüler unter Leitung des Aachener Dokumentarfilmers Michael Chauvistré die Zeit des Lockdowns verarbeitet haben.
Außerdem zeigen Jugendliche der Unterstufe eine Hip Hop Choreographie zum Thema, die in Zusammenarbeit mit der Künstlerin der belgischen Compagnie, Irene K., erstellt wurde. Musikalische Aufbrüche hat auch das Eurode Jugendorchester erlebt, das vor wenigen Wochen eine Orchesterbegegnung mit dem Partnerorchester auf Malta hatte und nun Teile seines Programms vor heimischem Publikum vorstellt.
Den Abschluss des Abends bilden fünf Band-Ensembles, die ihre teilweise sehr melancholischen Gedanken zur Corona-Zeit mit den Berliner Musikern Warner Poland und Petra Jansen vorstellen werden. Das Konzert beginnt am Sontag, 14.11.21, um 17 Uhr in der Aula des Gymnasiums. Der Eintritt ist frei. Eine Voranmeldung ist unter kultur@gymnasium.herzogenrath.de notwendig. Es gilt die 3G-Regel.

[text and plakat by: Martin Eibach, Lehrer am SGH]