Gymnasium Herzogenrath

KULTUR | Gozo Youth Orchestra (24.09.2015)

– Musik überbrückt auch große Entfernungen
Jugendbildungsprojekt der Europäischen Union

Herzogenrather Gymnasiasten und das Gozo Youth Orchestra aus Malta gaben ein Konzert in der Aula des Schulzentrums. Das Jugendbildungsprojekt der Europäischen Union ermöglichte die Begleitung.
Mit Musik überbrücken sie mühelos große Entfernungen und sogar die Weiten des Mittelmeeres: Schüler des Gymnasiums Herzogenrath und des Gozo Youth Orchestra aus Malta führten jetzt zusammen ein Konzert in der Aula des Schulzentrums an der Bardenberger Straße auf.


gozo_youth_orchestra_2015gozo_youth_orchestra_2015_2

Ermöglicht wurde das Projekt, das von den Lehrern Dr. Martin Eibach und Joseph Grech begleitet wurde, durch das von der Europäischen Union (EU) geförderte Jugendbildungsprojekt „Über Grenzen – Crossing Borders“.

24 junge Musikerinnen und Musiker verstärkten ihre Freunde aus der Rode-Stadt. Einen solchen Synergie-Effekt gab es in Herzogenrath nicht zum ersten Mal.

Das Kooperationsprojekt zwischen Deutschen und Maltesern wurde nun bereits zum zweiten Mal umgesetzt. Dies geschah übrigens mit beträchtlicher Beteiligung nicht nur von Lehrern, sondern auch von Schülern, wie Direktorin Brigitte Jansen dankbar feststellte.

Das Konzert selbst begeisterte die Zuhörer durch einen Mix, mit dem die Programm-Macher vielen Vieles boten.

Das Finale der Veranstaltung bildete zum Beispiel der Schluss-Satz aus Beethovens neunter Symphonie mit der „Ode an die Freude“.

Neben einem „Pop-Concerto“ des Komponisten Daniel Hellbach waren unter anderem die Filmmusiken zu „Star Wars“ und „Die glorreichen Sieben“ zu hören – Vielfalt pur, und das Mal gerade innerhalb einer knappen Stunde.