Gymnasium Herzogenrath

KULTUR | Songs, Tanz und Theater gegen Klimakrise (Stand: 03-10-2019)

Musikprofis arbeiten mit Schülern – jugendliche Theatergruppe aus Bolivien
„Eine Welt – viele Klänge“ unter diesem Leitmotto sind in Herzogenrath im Rahmen des Kulturrucksackprogramms der Städteregion in den vergangenen Wochen Songs entstanden, die aktuelle gesellschaftliche Fragen thematisieren und auch ganz persönliche Zugänge zu den Klängen der Welt erschließen. Am Donnerstag, 10. Oktober 2019 um 19.00 Uhr werden diese in der Aula des Gymnasiums präsentiert. Professionelle Künstler und Choreographen, wie Warner Poland (u.a. Filmmusikkomponist und musikalischer Leiter der Nina Hagen Band und Gold Mayanga, HipHop Künstler in der Tanzcompagnie Irenè K., Eupen) haben mit Schülerinnen und Schülern ästhetische Ausdrucksformen entwickelt, um eine Perspektive des Miteinanders für das „globale Dorf“ zu entwerfen. Mit der jugendlichen Theatergruppe Teatro Trono aus Bolivien ist zugleich die KinderKulturkarawane, eine Projektgruppe der Hamburger Initiative „Creactiv-für Klimagerechtigkeit“ zu Gast. Sie zeigt in einer lebendigen Performance, wie ökologisches Engangement, karnevalistische und improvistorische Musik zusammenpassen können.
Die Performance wird von einem Team aus Musik- und KunstlehrerInnen (Martin Eibach/Julia Schares/Henriette Labrot) der Schule koordiniert und vorbereitet.
 
[text and poster by: Martin Eibach, Musiklehrer am SGH]