Gymnasium Herzogenrath

KULTUR | Vorlesewettbewerb 2016-2017 (09-12-2016)

Schulsiegerin Paula Kurschilgen (6b) tritt im Frühjahr in Aachen zum Kreisentscheid an

Am Dienstag, den 6.12.2016, lauschte die ganze Jahrgangsstufe 6 fünf Schülerinnen, die auf der Bühne der Aula jeweils einen vorbereiteten Abschnitt aus einem selbst gewählten Buch vortrugen: Hanna (6a), Paula (6b), Mara (6c), Alisha (6d) und Anna (6e), die Klassenbesten im Vorlesen, traten zum diesjährigen Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels an. Nach der zweiten Runde, in der noch aus einem fremden Text vorgelesen wurde, zog sich die Jury zur Beratung zurück.

Beim Vorlesewettbewerb geht es darum, einen Text allein mit der Stimme als Ausdrucksmittel zum Leben zu erwecken. Entscheidend für die Bewertung ist insofern, inwieweit es dem Vorleser/ der Vorleserin gelingt, das Publikum zu erreichen und für das vorgestellte Buch zu interessieren. Bewertet werden die Lesetechnik (z.B. Liest der Vortragende den Text sicher und flüssig? Hat er eine deutliche sinngemäße Betonung? Wählt er ein angemessenes Lesetempo?), die Interpretation des Textes (z.B. Wurde der Text inhaltlich gut erfasst und umgesetzt? Gelingt es, die Stimmung des Textes an das Publikum zu vermitteln? Ist der Vortrag lebendig und eindrucksvoll gestaltet?) und die Textauswahl (Ist der vorbereitete Textabschnitt schlüssig, sind Anfang und Ende verständlich?).

Am Ende überzeugte Paula (6b) mit ihrem Vortrag aus „Warrior Cats“. Sie wird die Schule nun auf der nächsten Stufe des Wettbewerbs, beim Kreisentscheid, vertreten. Als Zweitplatzierte wurde Anna ermittelt, dicht gefolgt von Mara, Hanna und Alisha, die gemeinsam den dritten Platz belegten. Herzlichen Glückwunsch!

[text by: C. Wehmeyer, Lehrerin am Städt. Gymnasium Herzogenrath]