Gymnasium Herzogenrath

Mathematik „Känguru“ (April 2006)

kaenguru_esserNeue Rekordbeteiligung beim Känguru-Wettbewerb der Mathematik

kaenguru_2002

Bei der schon traditionellen Teilnahme unserer Schule am Känguru-Wettbewerb der Mathematik haben in diesem Jahr 345 Schülerinnen und Schüler aus verschiedenen Mathematik-Klassen der Sekundarstufe I ihre mathematischen Fähigkeiten unter Beweis gestellt.

Am dritten Donnerstag im März hatten sie, wie ihre europäischen Mitschüler auch, 75 Minuten Zeit, 30 Multiple-Choice-Aufgaben zu lösen, die zum Teil über den Unterrichtsstoff der jeweiligen Jahrgangsstufe hinausgingen. Auch wenn in diesem Jahr wiederum kein Schüler unserer Schule einen 1. Preis erringen konnte, ist die Teilnahme trotzdem als erfolgreich zu werten. Letzten Endes ist der Känguru-Wettbewerb ein Wettbewerb, der sich an alle SchülerInnen richtet und nicht nur diejenigen, die in Mathematik immer mit Spitzenleistungen aufwarten.

So konnte der Organisator, Bernd Esser, in der letzten Mai-Woche die lange erwarteten Ergebnisse bekannt geben und die Preise durch den Schulleiter, Herrn Granz, verteilen lassen.

Hier die Bilanz unserer Teilnahme:


 

Schulbeste und Gewinnerin eines 2. Preises wurde…..
 

Tabea Schüller-Ruhl (6d)
 

Sie verfehlte einen ersten Preis nur um 1,5 Punkte
 
 
 
2. Preise erreichten außerdem:

  • Peter Frohn (5b)
  • Lukas Binnebössel (5c)
  • Nils Kurig (6a)
  • Timo Gervens (5b)
  • Roman Schmidt (6c)
  • Sebastian Nell (6a)
  • Jacqueline Dahlmanns (7a)
  • Lisa Tesch (7a)
  • Edith Rössler (7a)
  • Thomas Beckers (10a)

3. Preise erreichten:

  • Peter Rössler (5c)
  • Benedikt Gundert (6d)
  • Rene Weißhaupt (5b)
  • Jana Liedtke-Börger (6d)
  • Michael Wimmers (6c)
  • Roman Harff (6c)
  • Daniel Houben (5d)
  • Sven König (6d)
    • Laura Gehring (6a)
    • Frederick Zimmer (6c)
    • Jana Schüller-Ruhl (8e)
    • Sina Becker (8e)
    • Helena Bergold (7a)
    • Alexandra Schöne (8e)
    • Michael Lammertz (10a)

 

Das T-Shirt für den größten „Känguru-Sprung“ , die längste fehlerfreie Phase beim Bearbeiten der Aufgaben, gewannen 
 
Nils Kurig (6a)
 
Jana Schüller-Ruhl (8e)
 

 
 
Das Bild zeigt die gesamte Gruppe bei der Preisverleihung im Zimmer des Schulleiters
 
 
 
 
 

Einige Bilder der Preisverleihung