Gymnasium Herzogenrath

MINT | „Jugend forscht 2016“ – Zwei Preise im Bundesfinale (29-05-2016)

– Marius Ziemke mit Datenbrille sehr erfolgreich
– „SGH | HALL OF FAME“

jugend_forscht_2016_paderborn_mariusAm 28.Mai gewann Marius Ziemke im Bereich Arbeitswelt mit seinem Projekt „gPick – Google Glass Technology for Innovative Industry Solutions“ den Sonderpreis (1000 €) der DEUTSCHEN GESETZLICHEN UNFALLVERSICHERUNG (deren wichtigste Aufgabe: Prävention tätigkeitsbezogener Risiken / Humanisierung der Arbeit).

Einen Tag später, am 29. Mai, wurde Marius im Finale von der BUNDESJURY für sein gPick–Google Glass Technology-Projekt mit dem 4. PLATZ (1000 €) belohnt.

Damit gehört er innerhalb des Bereichs Arbeitswelt zu den besten 5 Jungforschern Deutschlands und von über 16.000 Teilnehmern aus ganz Deutschland zu den insgesamt besten 31 Jungforschern im Jahr 2016.

Das Städtische Gymnasium Herzogenrath gratuliert Marius herzlich zu diesem großartigen Erfolg.

Durch seine NRW-Siege 2015 und 2016, durch seine Teilnahme an den Bundesfinalen 2015 und 2016 sowie durch den Gewinn eines Sonderpreises 2016 und durch seine Platzierung als viertbester Jungforscher 2016 in der Kategorie Arbeitswelt gehört er nunmehr zur „SGH | HALL OF FAME“ unserer Schule.
HALL OF FAME »
 

[text by: U. Küppers, Betreuungslehrer von Marius Ziemke im Wettbewerb „Jugend forscht“; photo by: Jugend forscht 2016, Paderborn]