Gymnasium Herzogenrath

MINT | Schülerin des SGH bei Jugendforscht (Stand: 06-03-2021)

Elena Liliane Büchter bei Jugend-forscht erfolgreich

Seit Jahren beteiligt sich das SGH am Wettbewerb Jugend forscht. Die Schülerinnen und Schüler der Exzellenzförderung konnten mit ihren Arbeiten bereits zahlreiche Preise gewinnen. Elena Büchter aus der 9C hat diese erfolgreiche Tradition fortgeführt und bei ihrer Teilnahme am Regionalwettbewerb Jugend forscht -Schüler experimentieren einen hervorragenden 2. Platz belegt. Wir gratulieren Elena ganz herzlich zu ihrem tollen Erfolg!
Für den Wettbewerb musste Elena eine schriftliche Ausarbeitung ihrer Forschungsarbeit einreichen und ihre Ergebnisse am Wettbewerbstag einer Fachjury präsentieren. Normalerweise baut jeder Teilnehmer dazu im Forschungszentrum einen Stand auf, an welchem der Jury und den Besuchern die eigene Arbeit vorgestellt wird. Dieses Jahr war alles anders. Der komplette Wettbewerb fand digital statt. Das war sehr schade für die Teilnehmer, denn die Atmosphäre im Forschungszentrum ist immer ganz besonders und der Austausch mit den anderen Jungforschern und die Anerkennung des Publikums sorgen für ein Erlebnis, das man nicht so schnell vergisst. Um das wieder wett zu machen, haben sich die Organisatoren ganz besonders viel Mühe gegeben und ein tolles Rahmenprogramm geboten, bei dem die Schülerinnen und Schüler Einblick in die aktuelle Forschung in Jülich bekommen haben. Die Preisverleihung am Ende des Tages war trotz des digitalen Rahmens sehr spannend und feierlich.
Elena hat die schwierigen Rahmenbedingungen gut gemeistert und konnte die Jury von ihrer Arbeit überzeugen. Woran Elena forscht? Das muss ein Geheimnis bleiben, denn sie möchte ihre Arbeit weiterführen und im nächsten Jahr erneut beim Wettbewerb teilnehmen, um ihr Ergebnis noch zu verbessern. Und das geht nur, wenn ihre Versuchspersonen nicht wissen, worum es geht. Es bleibt also spannend. Wir wünschen Elena viel Erfolg für das nächste Forschungsjahr.
[text and photos by: Vera Vohn, Lehrerin am SGH]