Gymnasium Herzogenrath

Biologie (SII)

Das Fach Biologie in der Sekundarstufe II

Im Fach Biologie in der gymnasialen Oberstufe (EF, Q1, Q2) sollen die Schülerinnen und Schüler unter anderem auf das Studium der Naturwissenschaften vorbereitet werden. Ziel ist das wissenschaftspropädeutische Arbeiten in Theorie und Praxis.

In der EF werden zu den Themenbereichen Zellbiologie und Stoffwechsel grundlegende naturwissenschaftliche Arbeitstechniken wie Mikroskopieren und selbständiges Experimentieren unter Beachtung der Sicherheit eingeübt, auf theoretischer Ebene werden das selbständige Recherchieren von biologischen Fragestellungen, das Präsentieren der Ergebnisse sowie Hypothesenbildung und deren kritische Bewertung gelernt.

Die Q1 greift die beiden Themen Ökologie und Genetik aus der Mittelstufe wieder auf, erweitert diese im Hinblick neuester biologischer Untersuchungsmethoden und Ergebnisse aus der aktuellen Forschung. Hierbei werden, neben der notwendigen Vermittlung von Detailwissen, die oben genannten Themenkomplexe in einen übergeordneten naturwissenschaftlichen Kontext gestellt.

Die Q2 konzentriert sich im Fachbereich Evolution auf den Umgang mit Evolutionstheorien und die Auseinandersetzung mit biologisch orientierten Fragestellungen. Zum Ende der Qualifikationsphase werden Grundlagen der Neurophysiologie erarbeitet. Schwerpunkte sind dabei die synaptischen Verknüpfungen und deren Beeinflussung durch endogene und exogene Substanzen.