top of page
  • AutorenbildAndreas Kleinefinke

Simon Eßers, Jonas Pommerening und Fabian Prasse aus der Klasse 9a erreichen für das SGH einen zweiten Platz im Regionalwettbewerb "Jugend forscht" 2024

Aktualisiert: 29. Feb.

Am Freitag, den 23.02.2024, fand in der großen Zentralbibliothek des Forschungszentrums Jülich der jährliche Regionalwettbewerb bzw. die erste Runde von Jugend forscht statt. Unter den vielen Teilnehmer*innen aus Grundschulen und weiterführenden Schulen der Region Aachen war auch eine Gruppe des Städtischen Gymnasiums Herzogenrath vertreten: Simon Eßers, Jonas Pommerening und Fabian Prasse aus der Klasse 9a präsentierten ihr Projekt Digitaler Bestimmungsschlüssel für einheimische Amphibien & Reptilien. Dieses Projekt ist aus einem IFÖ-MINT-Projekt hervorgegangen.

 

Der von den Schülern entwickelte digitale Bestimmungsschlüssel kann als App auf ein Smartphone geladen und bei jedem Spaziergang bequem zur Bestimmung aufgefundener Amphibien bzw. Reptilien eingesetzt werden. Er soll zukünftig noch mit einer KI veknüpft (Schnellbestimmung per Foto) und um bewegliche 3d-Abbildungen aller Arten ergänzt werden. Die drei Schüler verfolgen damit das Ziel, dass die Nutzer*innen mehr über einheimische Arten erfahren, deren Anwesenheit oder Verschwinden in einem Gebiet registrieren und ggf. Schutzmaßnahmen initiieren, getreu dem Motto von Konrad Lorenz „Man schützt nur, was man liebt – man liebt nur, was man kennt“.


Am Präsentationsstand konnten die Juroren und Besucher den Bestimmungsschlüssel bzw. die dazu entwickelte App anhand vieler Reptilien- und Amphibienfotos direkt ausprobieren.

Unsere SGH-Schüler überzeugten die Juror*innen durch ihr Projekt, den ansprechend gestalteten Stand und die fachkundigen Ausführungen, sodass sie in der Kategorie Biologie den zweiten Platz erreichten! Eine großartige Leistung, zu der wir von Herzen gratulieren.





355 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

留言


bottom of page