Gymnasium Herzogenrath

Rendezvous mit Freunden – Tanztheater Jg.St. 5 (10.07.2013)

Tanz-Theater AG der Jgst. 5 lud zum „Rendezvous mit Freunden“
Abwechslungsreiche Darbietungen mit stimmungsvollem Finale

Kurz vor den Sommerferien zeigten die 24 SchülerInnen der Tanz-Theater AG der Jgst. 5 unter Leitung der Tanzpädagogin Frau Lauber und der Theaterlehrerin Frau Sauer ihre Abschlusspräsentation.

Trotz sommerlicher Temperaturen hatten sich viele Zuschauer eingefunden, darunter waren auch viele GrundschülerInnen der 4. Klassen mit ihren Eltern.

Ihnen wurde ein abwechslungsreiches Programm geboten, welches von den SchülerInnen während des letzten Schuljahres im Rahmen ihrer Arbeitsgemeinschaft eigenständig entwickelt wurde.

Begonnen wurde mit einer darstellerischen Szene zum Gedicht von Franz Wittkamp, „Du bist da, und ich bin hier“, im Anschluss daran folgten zeitgenössische Choreographien.

Weiter ging es mit einer Maschine, die in Bewegung und mit Geräuschen verkörpert wurde. Viel Beifall erhielt die Präsentation der kleinen Szene an einer Eisdiele mit einem Wurstverkäufer und dem Satz „Oh, wie schön ist Panama.“

Regelrecht mitreißend war die Tanzchoreographie zum beliebten Lied der Toten Hosen „An Tagen wie diesen“, sodass die anwesenden GrundschülerInnen auch gerne der Aufforderung nachkamen und auf der Bühne mittanzten.

Schulleiterin Frau Brigitte Jansen bedankte sich bei den beiden AG-Leiterinnen für die geleistete Arbeit und ließ es sich nicht nehmen, auch den jungen SchauspielerInnen mit Süssigkeiten zu ihrem Auftritt zu gratulieren.

Wenn dies auch der krönende Abschluss der Theaterarbeit war, so standen die SchülerInnen nicht zum ersten Mal vor einem Publikum. Im Laufe des Schuljahres war die Tanz-Theater AG bereits auf der Burg Rode im Rahmen der Malabonausstellung, am Tag der Offenen Tür des Gymnasiums und auf dem internationalen Kinderfest der Stadt Herzogenrath aufgetreten.

[text by: N. Winter, Lehrerin und Pressebeauftragte am Gymnasium Herzogenrath; photos by: Webmaster Gymnasium Herzogenrath und einem Schülervater]