Gymnasium Herzogenrath

SCHULE | 1. Platz beim Schülervertretungstag (Stand: 17-03-2019)

Das SGH hat die beste Schülervertretung der Städteregion

„Aus der Zuschauerrolle herauskommen, sich einbringen und ruhig auch mal unbequem sein“: Das sind einige der Ratschläge, die Bürgermeisterin Margrethe Schmeer und Städteregionsrat Tim Grüttemeier den Schülerinnen und Schülern bei dem diesjährigen Schülervertretungstag mit auf den Weg gaben. Rund 200 Schüler waren der Einladung in den Business-Bereich des Tivoli gefolgt, um über ihre Arbeit zu sprechen.

Außerdem wurde das Städtische Gymnasium Herzogenrath für die beste Schülervertretung in der Städteregion geehrt. Die Schülervertretung des Städtischen Gymnasiums Herzogenrath überzeugte durch die Darstellung ihrer Arbeit in Form eines kleinen Buchs. Dabei stellten sich die Mitglieder erst einmal selbst vor, im Anschluss daran nannten sie die Projekte, für die sie sich einsetzen. Den zweiten Platz belegte das Dalton-Gymnasium in Alsdorf, Platz drei ging an das Aachener Kaiser-Karls-Gymnasium. Neben den Urkunden können sich die Schulen auch über Preisgelder freuen.
 
Und da sich in diesem Jahr offenbar besonders viele Schülervertretungen beworben haben, wurden die Plätze vier bis sechs mit einem Trostpreis ausgezeichnet: Das Aachener Bischöfliche Pius-Gymnasium, die Realschule Patternhof in Eschweiler und die Heinrich-Heine-Gesamtschule in Aachen können sich über diese zusätzliche Auszeichnung freuen.
„Die Arbeit in der Schülervertretung bringt einem selber sehr viel“, betonte Städteregionsrat Tim Grüttemeier im Rahmen der Begrüßung. Er selber sei früher zuerst Klassensprecher, später dann auch Schülersprecher gewesen, erzählte er. Dabei lerne man unter anderem, zuzuhören und die Argumente anderer gelten zu lassen. Er hält es für sehr wichtig, dass Schüler sich in ihr Umfeld einbringen.
 
Und der Schülervertretungstag bot den jungen Leuten dann ausgiebig die Gelegenheit, sich gemeinsam mit Themen wie Projektmanagement, Rechten und Pflichten, Öffentlichkeitsarbeit, Rhetorik, Demokratie innerhalb der Schule oder auch Teamarbeit auseinanderzusetzen. Der Schülervertretungstag findet einmal im Jahr statt.
Die Organisation übernehmen Hanna Kaldenbach, Conny Schmetz und Ines Alberding von der Koordinationsstelle Jugendpartizipation im Bildungsbüro. Mit im Boot sitzt auch die Bezirksschülervertretung der Städteregion Aachen. Ebenso die Europäische Union unterstützt dieses Schulprojekt.

Die ausgezeichneten Schülervertretungen: Aachens Bürgermeisterin Margrethe Schmeer und Städteregionsrat Tim Grüttemeier übergaben die Urkunden für die besten Schülervertretungen in der gesamten Städteregion.

[text by: Martina Stöhr, Aachener Nachrichten | photo by: Harald Krömer, Aachener Nachrichten]