Gymnasium Herzogenrath

SCHULE | Elterninformation Coronafälle (Stand: 20-11-2020)

Elterninfo bezüglich Coronafälle an unserer Schule

Liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigte,

leider macht das Infektionsgeschehen auch vor unseren Schultoren keinen Halt, sodass in den letzten Tagen fünf Schüler*innen unserer Schule positiv auf das Coronavirus getestet wurden. Der Infektionsherd liegt jeweils nicht in der Schule. Lehrer*innen sind aktuell nicht infiziert.

Um Ihnen ein wenig Sicherheit geben zu können und gleichzeitig Gerüchten vorzubeugen, werden Sie ab heute über einen Elternbrief informiert, wenn uns durch das Gesundheitsamt ein Coronafall in der Klasse/Jahrgangsstufe Ihres Kindes gemeldet wird. Wir nennen in dem Elternbrief keine Schülernamen, Sie können aber davon ausgehen, dass Sie über das erkrankte Kind bzw. dessen Eltern und das Gesundheitsamt schon im Vorfeld informiert worden wären, wenn Ihr Kind zu den Kontaktpersonen 1. Grades zählen würde. Die Elternbriefe werden in der Sekundarstufe I über die Klassenlehrer*innen an die Schüler*innen verteilt. In der SII erhalten Sie eine Mail des Sekretariats und die Beratungslehrer*innen leiten den Elternbrief per Teams digital an die Schüler*innen weiter.

In der Schule halten die Kinder die Hygiene- und Verhaltensregeln meist vorbildlich ein, sodass keine Kontaktpersonen 1. Grades generiert werden. Wir versuchen die Schüler*innen jedoch auch weiterhin dahingehend zu sensibilisieren, dass sie auch außerhalb des Schulgeländes die Masken tragen sollen und den Abstand einhalten sollen, wenn möglich (z.B. an der Bushaltestelle, in den Mittagspausen außerhalb des Schulgeländes). Wir bitten Sie mit Ihren Kindern diesbezüglich noch einmal das Gespräch zu suchen.

Im Sportunterricht werden nun die Verhaltens- und Hygieneregeln noch einmal verschärft. Die Sportlehrer*innen planen diesbezüglich ihren Unterricht und informieren die Schüler*innen.

Bitte geben Sie Ihren Kindern Masken zum Wechseln mit bzw. erinnern Sie Ihre Kinder daran, Masken mitzunehmen. Wir haben einen gewissen Vorrat an „Notmasken“, der jedoch in letzter Zeit immer mehr angefragt wird.

Wir danken Ihnen sehr für Ihre Unterstützung und Hilfe hinsichtlich der Umsetzung der Hygiene- und Verhaltensmaßnahmen und wünschen Ihnen trotz allem ein schönes Wochenende.

Herzliche Grüße
M. Fabricius und A. Peters