Gymnasium Herzogenrath

SCHULE | Nachverfolgung von Kontaktpersonen (Stand: 05-11-2020)

Elterninformation zur Nachverfolgung von Kontaktpersonen

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,
da die Infektionszahlen weiter steigen, steigt auch bei uns die Anzahl der Schüler*innen, die mit positiv getesteten Personen in Kontakt standen. Daher erreichen uns momentan viele Nachfragen, die in Zusammenhang stehen mit möglichen Quarantänemaßnahmen und der Nachverfolgung von Kontaktpersonen. Wir möchten diesbezüglich dringend auf die Informationen der StädteRegion verweisen:

Nachverfolgung von Kontaktpersonen
Das Gesundheitsamt der StädteRegion Aachen übernimmt die Nachverfolgung der Kontaktpersonen von Menschen, bei denen das Corona-Virus nachgewiesen wurde. Aufgrund der hohen Anzahl der Fälle, die aktuell täglich dazukommen, kann es zu Verzögerungen kommen, bis Kontaktpersonen vom Gesundheitsamt angerufen werden. Es ist hilfreich, wenn Menschen mit einem positiven Testergebnis den Personen, mit denen sie in den letzten Tagen engen Kontakt hatten, vorab informieren. „Das Gesundheitsamt wird sich auf jeden Fall bei Ihnen melden“, betont Gesundheitsdezernent Dr. Michael Ziemons. „Es kann im Moment nur eben ein paar Tage dauern. Bitte reduzieren Sie schon vorher möglichst alle Kontakte außerhalb Ihres Haushaltes.“

Wir als Schule können niemanden in Quarantäne schicken, bitten aber dringend darum, das hier genannte Vorgehen der StädteRegion zu befolgen und die Schule nicht zu besuchen, wenn man weiß, dass man Kontakt mit einer infizierten Person hatte und als Kontaktperson beim Gesundheitsamt gemeldet ist. Bitte wartet/warten Sie, bis das Gesundheitsamt sich gemeldet hat und das weitere Vorgehen abgeklärt ist. Gebt/Geben Sie im Sekretariat Bescheid, dass ihr/Sie auf Rückmeldung des Gesundheitsamtes wartet/warten und deshalb die Schule (zunächst) auch ohne Quarantäneanordnung nicht besucht wird.
Zum Ende unseres Anschreibens möchten wir die Möglichkeit nutzen, uns bei euch, liebe Schülerinnen und Schüler, und bei Ihnen, liebe Eltern, für das meist umsichtige und verantwortungsbewusste Verhalten – zumindest auf dem Schulgelände und in dem Schulgebäude – zu bedanken.
Liebe Schülerinnen und Schüler, achtet weiterhin auf euch selbst, um damit auch das Wohlbefinden eurer Mitmenschen nicht zu gefährden.
Herzliche Grüße
M. Fabricius und A. Peters