Gymnasium Herzogenrath

SCHULE | Schulbetrieb vom 12.04.-16.04.2021 (Stand: 08-04-21)

Eltern-/Schülerinfo – Schulbetrieb nach den Osterferien

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

wir hoffen, dass einige erholsame Tage hinter euch/Ihnen liegen und ihr/Sie trotz der aktuellen Situation ein schönes Osterfest gefeiert habt/haben.

Die Ferien neigen sich dem Ende zu und anders als vor den Ferien angekündigt, findet ab dem kommenden Montag, 12.04., bis Freitag, 16.04., kein Präsenzunterricht im Wechselmodell statt, sondern Distanzlernen für alle Schüler*innen der Jgst. 5-EF. Das Distanzlernen findet grundsätzlich in der euch/Ihnen bekannten Form (wie bis zum 15.03. praktiziert) statt. Die Q1 wird weiterhin im Wechselmodell beschult (Gruppe B = Präsenzlernen in der Schule; Gruppe A = Distanzlernen zu Hause). Für die Jgst. Q2 findet nur noch die Abiturvorbereitung in den jeweiligen Abiturfächern in der Regel in Präsenzform in der Schule statt. Weitere Informationen erhalten die Abiturientinnen und Abiturienten per Teams.

Diese Regelung soll nur für die kommende Woche gelten (12.04.-16.04.). Danach werden voraussichtlich (?) wieder alle Schüler*innen der Jgst.5-Q1 im Wechselmodell beschult. Vom 19.04.-23.04. wäre Gruppe A im Präsenzunterricht in der Schule.

Das Ministerium wird eine Testpflicht einführen und die Coronaschutzverordnung dementsprechend anpassen: „Der Besuch der Schule wird damit an die Voraussetzung geknüpft, an wöchentlich zwei Coronaselbsttests teilgenommen zu haben und ein negatives Testergebnis vorweisen zu können.“ (Schulmail vom 08.04.2021)

Das negative Testergebnis kann auf verschiedene Weise nachgewiesen werden:

1. Die Schüler*innen führen in der Schule einen Selbsttests durch. Die Selbsttests werden in der Schule bereitgestellt. Die Tests finden in der Regel montags und donnerstags zu Unterrichtsbeginn unter Aufsicht der Lehrer*innen statt.
2. „Alternativ ist [es] möglich, die negative Testung durch eine Teststelle nachzuweisen (Bürgertest), die höchstens 48 Stunden zurückliegt.“ (ebd.) Die Schüler*innen müssen dieses negative Testergebnis den Lehrer*innen montags und donnerstags zu Unterrichtsbeginn in Papierform oder digital [Achtung mangelnde Internetverbindung in der Schule bedenken]) vorlegen. [Die Möglichkeit der Testung der Schüler*innen durch BOS112 in der Schule vor Schulbeginn wird noch geprüft.]

Schülerinnen und Schüler, die der Testpflicht nicht nachkommen, können nicht am Präsenzunterricht teilnehmen.“ (ebd.) Für die Schüler*innen der Q1 und Q2, die in der kommenden Woche in der Schule sind, gilt diese Testpflicht bereits. Ihr müsst also Montag und Donnerstag in eurer jeweils 1. Unterrichtsstunde an diesem Tag in der Schule einen Selbsttest machen oder an den beiden Tagen jeweils ein negatives Testergebnis vorlegen, das nicht älter als 48 Stunden ist.

Wir prüfen die Möglichkeit, ob bald auch Bürgertests für die Schüler*innen auf dem Schulgelände vor Unterrichtsbeginn durchgeführt werden können. Darüber informieren wir zeitnah.

Klassenarbeiten (Jgst. 5-9) und Klausuren (EF) werden wahrscheinlich ab dem 19.04.2021 wieder geschrieben werden müssen. Voraussichtlich beginnt die Jgst. 7 mit der Deutscharbeit und die Jgst. 8 und 9 mit der Mathematikarbeit in der Woche vom 19.04.-23.04.2021. Diese genauen Klassenarbeitstermine werden in der nächsten Woche kommuniziert.

Die anderen Jahrgangsstufen starten nach jetzigem Planungsstand erst in der darauf folgenden Woche (ab dem 26.04.). Genauere Informationen erfolgen spätestens eine Woche vor dem Termin der Klassenarbeit über die Klassenlehrer*innen/Beratungslehrer*innen. Alles ist noch unter Vorbehalt zu verstehen, da uns verlässliche Informationen des Ministeriums fehlen, wir aber dennoch unter Zeitdruck stehen, sollten sich die bisherigen Vorgaben nicht ändern.

Die Betreuung der Schüler*innen der Jgst. 5 und 6 wird fortgeführt. Bitte melden Sie Ihr Kind bei Bedarf so schnell wie möglich mit dem entsprechenden Formular an (per Mail an anja.peters@gymnasium.herzogenrath.de).

Informationen zum Schulbetrieb ab dem 19.04. sollen uns zeitnah zugestellt werden. Sobald wir diese vorliegen haben, werden wir euch/Sie informieren.

Wir hoffen, dass Sie/euch diese neuen Informationen nicht vor zu große Herausforderungen – und diese können ganz unterschiedlicher Art und Weise sein – stellen. Melden Sie sich/meldet euch, wenn wir Sie/euch in irgendeiner Form unterstützen können. Wir hoffen selbst auch inständig, dass wir bald eine Perspektive haben werden und ein wenig Verlässlichkeit, Ruhe und Beständigkeit eintreten kann.

Alles Gute und liebe Grüße
Anja Peters und Christian Patzelt