Gymnasium Herzogenrath

Latein

Das Fach Latein im WP II-Bereich

Warum sollte man nach Englisch und Französisch noch eine dritte Fremdsprache wählen?

Es gibt viele Gründe, Latein zu wählen:
1. Nachdem die Schülerinnen und Schüler bereits zwei moderne Fremdsprachen ken-nen gelernt und diese Sprachen vor allem als Verständigungsmittel erfahren haben, kann die Beschäftigung mit dem Lateinischen dazu beitragen, dass sie nun durch ein mehr vergleichendes Verfahren Kenntnisse über die grundsätzliche Struktur von Sprache gewinnen. Durch Sprachvergleiche zwischen dem Lateinischen und dem Deutschen oder zwischen dem Lateinischen und den modernen Fremdsprachen er-weitern sie ihre Sprachkompetenz (in der Fremd- und Muttersprache).

2. Latein ist die Basissprache Europas. Durch das Erlernen des Lateinischen festigen die Schülerinnen und Schüler auch ihre Kenntnisse in den bereits erlernten Fremd-sprachen Englisch und Französisch. Sofern sie später noch eine weitere romanische Sprache (z.B. Italienisch, Spanisch) lernen wollen, werden ihnen ihre Lateinkenntnisse dabei sehr hilfreich sein.

3. Latein vermittelt grundlegende Kenntnisse über die Geschichte und Mythologie der Römer und Griechen sowie durch die Arbeit mit lateinischen Originaltexten Kenntnisse im literarischen Bereich. Mit Hilfe der antiken Texte werden die Schülerinnen und Schüler mit Inhalten bekannt gemacht, die sie in die Welt der Antike einführen, die für die Weltliteratur, die Gesellschaft und den Staat, die Geschichte und für Grundfragen menschlicher Existenz von Bedeutung sind. Dabei werden ihnen Denkmodelle ange-boten, die Vorbildcharakter haben.

4. Latein erzieht zu wissenschaftlichem Arbeiten. Durch das Übersetzen vom Lateini-schen ins Deutsche werden die Schülerinnen und Schüler dazu angehalten, ganz ge-nau zu beobachten und zu analysieren. Die Analyse und Interpretation lateinischer Originaltexte schult außerdem den Umgang mit Originalquellen und die korrekte An-wendung von Zitiertechniken.

5. Nach wie vor werden für einige Studienrichtungen Lateinkenntnisse vorausgesetzt. Wir bieten den Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, schon auf dem Gymnasi-um das Latinum zu erwerben. An der Universität ist dies oft nur unter größten Schwierigkeiten und großen Belastungen möglich.
 
Organisatorisches:

  • Latein wird im WPII-Bereich als dritte Fremdsprache in der Regel von der Jahrgangs-stufe 8 bis zum Ende der Q2 fortgeführt. Wird das Fach mit mindestens der Note „ausreichend“ abgeschlossen, erwerben die Schülerinnen und Schüler am Ende des Kurses das Latinum.
  • In den Jahrgangsstufen 8 und 9 wird Latein als dreistündiger Kurs unterrichtet.
  • Pro Halbjahr werden zwei Klassenarbeiten geschrieben. Die Zeugnisnote setzt sich zur Hälfte aus den schriftlichen Noten und den Noten zur sonstigen Mitarbeit zusammen.
  • Wir arbeiten mit dem Lehrbuch „Prima Brevis“. Ab der Oberstufe lesen wir Originallek-türe.