Gymnasium Herzogenrath

Sechst-Klässler: Roboter-Wettkampf (15.04.2012)

„Korsaren der Karibik“ mit erfolgreicher Teilnahme an Roboter – Wettkampf
Korsaren_der Karibik

Das Bild zeigt die Sechstklässler mit ihrer Informatiklehrerin Frau Eva Stegelmann

Zum zweiten Mal fand ein Kräftemessen autonomer mobiler Roboter verschiedener Schülerteams aus der Region Aachen statt.

Der vom Schülerlabor RoboScope gemeinsam mit dem ANTalive e.V. ausgetragene Wettbewerb richtete sich an Schülerinnen und Schüler, die mit ihren selbst konstruierten und programmierten Robotern in vier verschiedenen Disziplinen, der Programmierung, dem Design, dem Wettkampf und der abschließenden Präsentation, gegeneinander antraten.

Vertreten wurde das Städtische Gymnasium Herzogenrath dabei von acht Sechstklässlern aus der von Informatik – Lehrerin Eva Stegelmann betreuten Roboter – AG, dem jüngsten der insgesamt neun Teams.

Unter dem Motto „Korsaren der Karibik“ widmeten sich die Teilnehmer der Geschichte der Seefahrt, genauer gesagt des „Goldenen Zeitalters“ der Piraterie. Aufgabe der Schülerinnen und Schüler war es, zunächst ihre Handelsschiffe zu entwickeln, sie auf einer Seekarte zu navigieren, sich dabei vor umherfahrenden Piraten – Robotern in Acht zu nehmen, um schließlich die Ware sicher in den Heimathafen zu schaffen. Nur wer also heftigen Stürmen, blutrünstigen Piraten und tückischen Meeresengen auswich, hatte eine Chance auf den Gesamtsieg.

Dabei kamen die Sechsklässler gleich bei ihrer ersten Wettbewerbsteilnahme zu tollen Ergebnissen: In zwei der vier verschiedenen Kategorien, dem Design des Roboterschiffes sowie der Abschluss – Präsentation des gesamten Projektes, kamen die Hobby – Seeleute gar auf einen der ersten drei Plätze, und das, obwohl für die Schüler ein völlig neuartiger Kompass – Sensor zum Einsatz kam. Nun haben die jungen Nachwuchsinformatiker Blut geleckt – und so heißt es sicher mit Blick auf zukünftige Wettbewerbe und noch bessere Platzierungen: „Fertigmachen zum Entern!“

[text by: D. Brenig]