Gymnasium Herzogenrath

SPORT | Handball-StädteRegionsmeisterschaft (Stand: 08-01-2018)

Gymnasium Herzogenrath holt das “DOUBLE“

– Erneut starker Auftritt unserer Mädchen-Mannschaft WK II
– Ebenfalls starker Auftritt der Jungen-Mannschaft WK II
– Beide Teams gewinnen die StädteRegions-Meisterschaft WK II
– Beide Teams nehmen am 30.01./01.02.2018 an der Bezirkshauptrunde teil

Und wieder haben unsere Schulhandballteams für unsere Schule “Geschichte geschrieben“: Es ist zum ersten Mal gelungen, in einer Altersklasse (WK II: 2001-2004) den StädteRegions-Meistertitel sowohl der Mädchen als auch den der Jungen zu gewinnen.

Schon in den ersten Spielminuten des Turniers merkte man beiden Teams an, dass sie einen unbändigen Siegeswillen mit nach Stolberg gebracht hatten. Die Mädchen wollten den Titel von letztem Jahr wiederholen, die Jungen hatten von letztem Jahr noch einiges gut zu machen. So zeigten beide Teams, angeführt von ihren spielstarken und ideenreichen Aufbauspielern Tobias Kleinholz und Nina Beck, dass sie an diesem Tag einfach nichts „anbrennen lassen wollten“.
Die Jungenmannschaft legte im Endspiel gegen das Gymnasium Würselen schon nach knapp 10 Minuten einen 6-Torevorsprung hin, den sie bis zum Ende auf den Spielstand von 31:19 ausbauten. In dieser Jungenmannschaft dominierte die Achse Tobias Kleinholz, David Hattrup, Ben Müller und Meo Müller den Gegner fast nach Belieben. Für den Coach der Mannschaft, Sportlehrer U. Küppers, war es wunderbar anzusehen, wie diese Spielerachse taktische Maßnahmen umsetzte und dabei die anderen Spieler der Mannschaft (Jakob Helzle, Justin Görlich, Sven Hambücker, Tim Hambücker und Michael Metzen) mit in die Spielzüge einbaute, so dass diese auch zu zahlreichen Spielerlebnissen kamen. Justin Görlich integrierte sich zur Freude des Coaches ganz besonders gut in diese Spielabläufe, ebenso die beiden Torhüter Nick Pawlik und Yannik Haun, die die Gegner durch Paraden öfter zur Verzweiflung brachten.
War die Mädchenmannschaft im letzten Jahr noch durch die Verletzung von Lilou Vohn gehandicapt, konnte sie dieses Jahr in Bestbesetzung antreten. Die Mannschaftsführerin und Spielmacherin Nina Beck hatte fünf richtig stark spielende Mädchen an ihrer Seite (Chiara Houben, Saskia Offermanns, Lilou Vohn, Anna Driessen und Anna Mertens). Dieses Team setzte immer wieder überraschende, aber auch taktisch geplante Spielzüge ein, auf die die Gegnerinnen häufig keine Antwort fanden, vor allen Dingen auch, weil die Deckungsarbeit direkt am Kreis hervorragend durch Anna Driessen organisiert wurde. Und wenn dann trotzdem Gegnerinnen zum Wurf kamen, war da noch unsere Torfrau Bassya Konoval, die viele Würfe parieren konnte. Daneben gab es zahlreiche, für unsere Team erfolgreiche 1:1 Situationen, so dass insgesamt auch sehr viel Spielzeit zum Einwechseln der beiden jüngeren Nachwuchsspielerinnen Luca Ortmanns und Rania Khouja vorhanden war. Diese beiden Aussenspielerinnen fügten sich nahtlos in das Mannschaftsgefüge ein, konnten sie sich doch gerade dann beweisen, als die Spielmacherin Nina Beck und die Außenspielerin Lilou Vohn mit Knieprellungen auf der Bank für längere Zeit pausieren mussten.
Durch einen Kanter-Sieg im ersten Spiel gegen das Goethe-Gymnasium Stolberg (21:6) waren die Weichen für den Turniersieg der Mädchen gestellt, aber das Mädchen-Team des Gymnasiums Würselen gewann gegen Stolberg auch unerwartet hoch mit 19:7. Damit kam es dann zum richtigen Endspiel zwischen dem Gymnasium Würselen und dem Gymnasium Herzogenrath. Ein einmal herausgespielter Vorsprung von bis zu 5 Toren hielt trotz teilweise starker körperlicher Überlegenheit der Würselener Mädchen bis zum Endstand von 16:11.
Beide Mannschaften fahren nun mit ihrem Coach U. Küppers in der letzten Januarwoche 2018 als StädteRegions-Meister zu den Bezirks-Meisterschaften, die dieses Mal von Aachen-Stadt ausgerichtet werden. Für diese Bezirks-Hauptrunde hat sich vor allen Dingen die Mädchenmannschaft einiges vorgenommen, weil sie dort im letzten Jahr ohne Niederlage, aber mit „nur einem Tor in der Vorrunde zu wenig geworfen“ ausgeschieden war. In der Gillesbachhalle von Aachen-Burtscheid treffen beide Teams auf die Sieger aus Aachen Stadt und Kreis Heinsberg. Wir hoffen alle, dass die Bezirks-Hauptrunde dieses Mal für uns erfolgreich endet.

[text and photos by: U. Küppers, Coach der Handball-Schulmannschaften und Lehrer am Städt. Gymnasium Herzogenrath]