Gymnasium Herzogenrath

SPORT | Leichtathletik Landessportfest WK III – Viele Podiumsplätze (17.06.2011)

Landessportfest 2011 der Schulen: Viele Podiumsplätze für unsere Schule
"TOP TEN Platz in NRW" für die Jungenmannschaft. Nur 51 Punkte fehlten zur NRW-Landesfinalteilnahme

–  Jungenmannschaft wurde Gesamtsieger WK III 1996-1999 (StädteRegion und Stadt Aachen)

– Die 4 x 75 m-Staffel Jungen (F.Ruppert / F.Friesen / M.Liedler / F.Hermeler) wurde Gesamtsieger (37,37 sec)

– Niklas Hütten (64,5 m), Alexander Claßen (56,5 m) und Sidney Rubner (53,0 m) holten die Plätze 1-3 im Ballwurf 200g
– Frederik Ruppert wurde Einzelsieger im Weitsprung (5,18 m) und Zweiter über 1000 m (2:50,85 min)
–  Florian Hermeler wurde Zweiter über 75 m (9,78 sec) und Dritter im Hochsprung (1,56 m)
–  Marco Liedler wurde Dritter über 75 m (9,84 sec)
–  Alexander Claßen wurde Dritter im Kugelstoßen (9,86 m)

–  Mädchenmannschaft wiederholte den Titel "StädteRegion-Meister" WK III 1996-1999
–  Laura Baske wurde Siegerin im Weitsprung (4,70 m) und Zweite über 75 m (10,22 sec)
–  Die 4 x 75 m-Staffel Mädchen (L.Baske / V.Rieper / I.Jussen / K.Frohn) wurde
Gesamtsieger (40,81 sec)
–  Leonie Mohr wurde Zweite über 800 m (2:40,50 sec)

Leichtathletik-Ranking in NRW 2011

Am diesjährigen Landessportfest Leichtathletik (Schulmeisterschaften der Stadt und der Städteregion Aachen), ausgetragen am Freitag, dem 17. Juni 2011 im Waldstadion Aachen, nahmen je eine Mädchen- und eine Jungenmannschaft vom Städtischen Gymnasium Herzogenrath teil. Unter der sportlichen Leitung von Herrn Udo Küppers und mit tatkräftiger Unterstützung einiger Eltern (Frau Mohr, Herr Ruppert, Frau Gielen und Frau Frohn) sowie engagierter Ober- und Mittelstufenschüler (D.Hauch, L.Zimmermann, Ch.Hammers, Y.Dassen, D.de Haes, O.Schmitz, A.Gielen), die sich als Kampfrichter zur Verfügung stellten, traten 23 junge Leichtathleten und Leichtathletinnen der Wettkampfklasse III (Jg. 1996 – 1999) für unsere Schule zu den Wettkämpfen an.
Nachdem ja im Vorjahr die Mädchen in der Mannschaftswertung den Sieg errungen hatten und die Jungen den 3. Platz, waren die Erwartungen hoch gesteckt. Für die große Überraschung sorgte aber jetzt die Jungenmannschaft, die sich nicht nur den Gesamtsieg (StädteRegion und Stadt Aachen) holte, sondern auch in den Einzeldisziplinen an vielen Stellen herausstach (siehe oben). Den Pokal "StädteRegions-Meister" sicherte sich wie im Vorjahr erwartungsgemäß unsere Mädchenmannschaft.

Die jungen Leichtathleten und Leichtathletinnen unserer Schule

Die siegreichen Ballwerfer

Jeder Athlet, jede Athletin konnte in bis zu drei Disziplinen seiner/ihrer Wahl starten und durch seine/ihre Leistung Punkte für die Mannschaftswertung holen.
16 konkurrierende Schulmannschaften mit insgesamt rund 160 jungen Sportlern und Sportlerinnen waren bis in die Haarspitzen motiviert, die beiden Pokale mit nach Hause zu nehmen.
Nachdem schließlich alle Schulen die Einzel-Disziplinen absolviert hatten, wurde es noch einmal richtig spannend. Erst standen die 4 x 75 m-Staffeln auf dem Programm, dann kamen die Langstrecken (800m / 1000m). Durch die überragenden Siege in den Staffeln und die hervorragenden Podiumsplätze bei den Langstrecken (siehe oben) wurde schließlich der Erfolg in der Mannschaftswertung beider Mannschaften gesichert.

Leonie Mohr im 800-m Lauf

Viktoria Rieper konzentriert vor dem 800-m Lauf

Die Ballwerferinnen

So werden Hochspringer wieder fit gemacht

Coaching während des Hochsprungs

Mutter Mohr coacht ihren Max

Florian Hermeler über 1,40 m (seine Endhöhe war 1,56 m)

Unsere Hochspringer

Unsere Hochspringerinnen

Eva Schüller-Ruhl beim Hochsprung

Leonie Mohr beim Hochsprung

Ende 1000-m

Unsere drei Kugelstoßer mit Herrn Ruppert

Frederic Ruppert vor dem Staffel-Start

Zieleinlauf 1000 m Frederic Ruppert

Sven Schoenen im Zielsprint über 1000 m

Es war ein sehr fairer Wettkampf

Zwei unserer Sprinter

Unsere Sprinterinnen

Letzter Wechsel bei der Staffel

Hannes Vohn stellte eine neue persönliche Bestzeit über 1000m auf

Unsere Weitspringer

Sven Schoenen beim Weitsprung

Laura Baske kämpft um jeden Zentimeter beim Weitsprung

Viktoria Rieper verschenkt nichts beim Weitsprung

Kritische Beobachter

Nach dem Wettkampf

Nach dem Wettkampf