Gymnasium Herzogenrath

SPRACHE | Bödecker-Stipendiatin Hannah Kreuer (Stand: 10-12-2019)

Als ich Adenauer unter einem Trümmerhaufen versteckte – Bödecker-Stipendiatin Hannah Kreuer (9c) präsentiert ihren Text im Kölner „Schreibraum“
„Wie plane ich eine längere Geschichte? Was mache ich, damit ich auch wirklich dranbleibe? Wie werde ich ein richtiger Autor oder eine richtige Autorin? Gibt es überhaupt so etwas wie einen „richtigen Autor“? Wie trete ich an Verlage heran? Was ist ein Exposé?
Diese Fragen kann man googlen … oder man kann sie sich von einem professionellen Autor aus Fleisch und Blut beantworten lassen!“ – Und genau das hat Hannah getan. Die Zusammenarbeit mit dem Düsseldorfer Autor Tobias Steinfeld, der im letzten Frühjahr den Jugenstil-Schreibworkshop an unserer Schule leitete, ging für sie damit in die zweite Runde: Ausgestattet mit einem Stipendium des Friedrich-Bödecker Kreises NRW e.V., das an fünf Jugendliche vergeben wurde, schrieb sie für sechs Monate ganz selbstständig und in ihrer freien Zeit, vor allem in den Ferien. Mit Tobias Steinfeld überarbeitete sie dann ihre literarischen Texte und lernte so einiges darüber, was ein Autorenleben ausmacht.
Das Autoren-Projekt ist dabei frei von Leistungs- und Produktionsdruck. Im Vordergrund soll der Spaß am Schreiben stehen, betonte Lina Brüning, die Leiterin, am Abend des 23.11.2019 im Kölner „Schreibraum“. Umso schöner, dass Hannah zu dieser Abschlussveranstaltung eine wirklich überzeugende Kostprobe ihrer freien Arbeit vor den anderen Autor*innen, Freunden und Eltern vortragen konnte. Entstanden ist eine spannende, sorgfältig recherchierte Agenten-Erzählung, die im Nachkriegsdeutschland spielt, mit einer 14jährigen Sekretärin in der Ausbildung als Protagonistin. „Als ich Adenauer unter einem Trümmerhaufen versteckte“ zeigt, was entstehen kann, wenn du die Chance auf eine professionelle Begleitung zu nutzen vermagst: Dann kann sich – im Bemühen um eine ganz eigenständige und mit viel Energie, Hartnäckigkeit und Spaß an der Entwicklung deiner Ideen geleisteten Arbeit – so etwas wie eine eigene Stimme bilden und zum Ausdruck gelangen. – Toll, Hannah!

Unser Dank gilt Tobias Steinfeld, der Hannahs Förderung angeregt und ihre Arbeit begleitet hat sowie Hannahs Eltern, die sie bei diesem Vorhaben von Anfang an unterstützten!

[text and photos by: Caren Wehmeier, Lehrerin unserer Schule]