Gymnasium Herzogenrath

SPRACHE | Frankreichaustausch mit Plérin (Stand: 07-05-2019)

Endlich wiedergefunden: die Städtepartnerschaft zwischen Plérin und Herzogenrath erlebt neuen Aufwind durch den Frankreichaustausch (Klasse 8) zwischen dem Collège Lequier und dem SGH

Hoch erfreut blicken auf eine fantastische Besuchswoche (28.3.-5.4) unserer französischen Gäste aus der Bretagne.

Ungeduldig entglitt ein weißer Ballon kurz vor Ankunft der Franzosen in den blauen Himmel. Dann endlich war es so weit, der Bus aus Plérin bog um die Ecke und spuckte 16 aufgeregte 13 – Jährige aus, die sich auf das große Abenteuer eingelassen hatten. Nach der offiziellen Begrüßung durch Frau Dr. Schwab am Freitagmorgen besichtigte die Gruppe das Gymnasium und die grüne Umgebung, wagte ausgehend von der Burg Rode einen Blick über die niederländische Grenze. Abends kamen viele Familien zu Kultur Pur und genossen einen wunderbaren Abend. Das Wochenende hielt zwei schöne Frühlingstage bereit und wurde individuell von den Gastfamilien gestaltet. Viele besichtigten das Dreiländereck oder trafen sich im Kletterwald. Am Montag wurde die Gruppe vom Bürgermeister und unserem ehemaligen Schulleiter und Vorsitzenden des Städtepartnerschaftskomitees Reinhard Granz ehrenvoll im Ratssaal des Rathauses in Empfang genommen. Nachmittags erkundeten deutsch-französischen Grüppchen selbstständig die Stadt Aachen mit einer Rallye bei Sonnenschein. Am Dienstag fuhren die Gäste nach Bonn, pilgerten zum Haribo – Store und erkundeten das Haus der Geschichte mit einer Führung in französischer Sprache. Ein größerer Ausflug am Mittwoch führte die gesamte Austauschgruppe nach Köln mit einem Besuch des Kölner Doms und des Duftmuseums Farina. Der letzte Besuchstag am Donnerstag war nicht minder prall gefüllt, so besuchten Deutsche und Franzosen gemeinsam das Centre Charlemagne, den Aachener Dom und erlebten nachmittags drei Stunden Sportfreizeit in der Halle. Einen gemeinsamen Ausklang der aufregenden Woche gab es im schulischen Partykeller mit einem üppigen Buffet, das liebevoll von den Gasteltern zusammengestellt wurde. Als der Bus am Freitagmorgen vorfuhr, gab es zahlreiche Abschiedstränen.

Nun freuen wir uns auf unseren Gegenbesuch mit frischer Seeluft, Palmen, Muscheln und Beachvolleyball im Mai!
 

[text and photos by: Maxie Lühring, Lehrerin des SGH und Organisatorin des Frankreichaustauschs]