IMG_5685.jpeg

Lernberatung

Lernen lernen“ mit dem Lernberatungsteam (LBT) am SGH

Lernberatung am Gymnasium Herzogenrath - Was ist das?

Die Lernberatung des städtischen Gymnasiums Herzogenrath bietet Schüler*innen die Möglichkeit Hilfe zu bekommen, wenn sich ihre Noten plötzlich wesentlich verschlechtern und/oder wenn sie ihren Fachlehrer*innen vermehrt durch mangelhaftes oder uneffektives Arbeitsverhalten auffallen.

 

Welche Schüler und Schülerinnen werden wahrscheinlich einen Nutzen aus der Lernberatung ziehen können?

Die Lernberatung kann selbstverständlich nur einen kleinen Teil der möglichen Ursachen von schlechten Noten bearbeiten – und zwar den, der die Arbeitsorganisation und das Lernverhalten betreffen. Wir können versuchen zu helfen, wenn der mangelnde Erfolg aufgrund von Motivations-, leichten Konzentrations- und/ oder Organisationsschwierigkeiten auftritt. Vor allem aber kann Lernberatung nur denjenigen Schüler*innen helfen, die sich wirklich helfen lassen wollen und bereit sind, ein verändertes Arbeitsverhalten zu entwickeln.

Ist die Lernberatung eine Form der Nachhilfe?
Eine Nachhilfe, die Wissenslücken in bestimmten Fächern aufarbeitet, wird nicht angeboten, aber wir versuchen Arbeitsmethoden zu vermitteln, die helfen können, kleinere Lücken aufzuarbeiten oder die Lücken erst gar nicht entstehen lassen.

Wie kommt ein Schüler an eine Lernberatung?
Vorrangig werden die Schüler*innen der 5. Klassen in die Lernberatung einbezogen. Dies bedeutet, dass nach Absprache mit den Fachkolleg*innen die Klassenlehrer*innen die Kinder benennen, die eventuell von einer Lernberatung profitieren könnten. Nach Rücksprache mit den Eltern werden dann alle angemeldeten Kinder auch mit Hilfe eines diagnostischen Fragebogens getestet.
Schließlich sollen die Kinder, die am ehesten eine Lernberatung benötigen, in einer Kleingruppe von maximal 5 Kindern einmal wöchentlich betreut werden. (Diese Stunde wird als „AG-Lernen lernen“ in der AG-Schiene angeboten.)
Für die anderen Jahrgänge wird nach Vereinbarung ggf. Einzelberatung angeboten, wenn der Schüler/ die Schülerin von den Klassenlehrer*innen gemeldet werden.

Was ist das Ziel der Lernberatung?
Das Ziel der Lernberatung ist es, dem Schüler oder der Schülerin ein effektiveres Arbeitsverhalten aufzuzeigen und dies mit ihnen zu „trainieren“. Deshalb werden gegebenenfalls auch die Eltern um Mithilfe gebeten. Diese Mithilfe bezieht sich vorwiegend auf die Kontrolle der vereinbarten Arbeitsschritte o.ä..

Wie integriert sich die Lernberatung in die pädagogische Arbeit an unserer Schule?
Die Lernberaterinnen halten engen Kontakt zu den Klassenlehrern und gegebenenfalls auch zu einzelnen Fachlehrern. Darüber hinaus findet vor den jeweiligen Erprobungsstufenkonferenzen der Klassen 5 ein Austausch über den Stand des Schülers oder der Schülerin im Hinblick auf seine eventuell erworbenen Lernkompetenzen mit der jeweiligen Klassenleitung statt.
Im Rahmen der Zeugniskonferenzen kann dann festgestellt werden, ob und warum die Lernberatung erfolgreich oder weniger erfolgreich verlaufen ist.


Das Lernberatungsteam: Frau Labrot, Frau Barth und Frau Riegel