Gymnasium Herzogenrath

Musik

„Wo die Sprache aufhört, da fängt die Musik an. (E.T.A. Hoffmann)“

 

musik_01Musik ist Teil der gesellschaftlichen Wirklichkeit. In der Öffentlichkeit und im privaten Leben gehört Musik an vielen Stellen einfach dazu. Jugendliche nutzen Musik alleine und in der Gruppe sowohl zur Identitätsbildung als auch zur Definition ihres eigenen kulturellen Umfeldes.

Die drei Bereiche: Musik machen, Musik hören und etwas über Musik erfahren, bereiten Jugendlichen eine Freude, die sich sprachlich nur schwer ausdrücken lässt.

Musikunterricht soll diese Freude vor allem wecken und weiter entwickeln durch:

  • eigene und gemeinsame Musizierpraxis (Singen, Tanzen, Instrumentalspiel)
  • vielfältige Hörerlebnisse und Hörerfahrungen
  • eigenes musikalisches Gestalten und Erfinden
  • Sensibilisierung des Hörsinns und anderer Sinnesvermögen
  • Erweiterung der Erfahrungsmöglichkeiten im Medium der Musik

Der Musikunterricht vermittelt Wissen über Entstehung, Struktur und Wirkung von Musik. Dabei kommt Musik in der Vielgestaltigkeit ihrer Erscheinungsformen vor: z.B. als Historische Musik, Populäre Musik, Neue Musik und Musik außereuropäischer Kulturen.

Musikunterricht soll ferner dazu anregen selbst aktiv zu sein, z.B. durch das private Erlernen eines Instruments oder das Mitsingen in einem Chor.