• Daniel Bani-Shoraka

„Über die gesellschaftliche Verantwortung – Der Woyzeck macht Schule“

Der Klassiker „Woyzeck“ von Georg Büchner (1836) wirkt auf manch unbedarften Rezipienten leicht angestaubt – ist er aber nicht! Das Drama stellt die Fragen von Armut, Ungerechtigkeit und gesellschaftlicher Verantwortung in den Vordergrund und ist damit (leider) brandaktuell.

Insofern erfreuten sich am Mittwoch, 19.10.2022, die Q1 und Q2 an der Theateraufführung des Stückes, packend in Szene gesetzt durch ein Ensemble der Theaterschule Aachen unter der Leitung von Ingeborg Meyer.

Reaktion aus dem Publikum: Die Schülerin M. stellvertretend für andere: „Stimmgewaltig – sie haben den Konflikt und die Emotionen, die Büchner aufwirft, beeindruckend wiedergegeben!

Die Darbietung hat einer Lektüre das Leben eingehaucht, das manche Lernenden noch brauchten, um Vorstellungslücken bzw. Zweifel aufzulösen. Von Bedeutung, denn das Ministerium hat in seiner Weisheit den Woyzeck zur baldigen ABI- Pflichtlektüre erkoren.

Denen, die zum Gelingen beigetragen haben, zuvorderst dem Förderverein unserer Schule, der das finanziell ermöglichte, dem Ensemble für sein schauspielerisches Engagement aber auch der Kollegin Matz- Bunge als „spiritus rector“, einen herzlichen Dank von der Schulgemeinde.


Text und Foto: Daniel Bani-Shoraka


85 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen