Gymnasium Herzogenrath

Elterninfo

Information für Eltern und Schülerinnen und Schüler

 

PRAKTISCHE PHILOSOPHIE (Jg. 5 bis 9 (G8) bzw. Jg. 5 bis 10 (G9))

Schülerinnen und Schüler, die in den Klasse 5 bis 9 bzw. 10 keinen Religionsunterricht besuchen, müssen das Fach PRAKTISCHE PHILOSOPHIE belegen.

Dies betrifft Schülerinnen und Schüler, die

  • wegen ihres Bekenntnisses z.Z. keinen Religionsunterricht angeboten bekommen,
  • konfessionslose Schülerinnen und Schüler,
  • Schülerinnen und Schüler, die das Fach Religion aus Gewissensgründen abgewählt

haben.

Im letztgenannten Fall muss diese Entscheidung der Schulleitung formlos, aber schriftlich mitgeteilt werden. Religionsmündige Schüler (14 Jahre und älter) geben die Erklärung selbst ab. Jüngere Schüler können nur von ihren Eltern abgemeldet werden. Eine solche Entscheidung kann jederzeit getroffen werden.

Das Fach PRAKTISCHE PHILOSOPHIE ist reguläres Unterrichtsfach. Es beschäftigt sich im weitesten Sinne mit Wertfragen und mit Sinnfragen und bietet eine Einführung in das philosophische Denken und Argumentieren. Im Fach PRAKTISCHE PHILOSOPHIE erwerben die Schülerinnen und Schüler Kenntnisse und Einsichten, um einen begründeten eigenen Standpunkt in Wert- und Sinnfragen einnehmen zu können. Unter fachkundiger Anleitung werden im offenen Gespräch verschiedene Themenkomplexe bearbeitet. Eine Übersicht findet sich unter

„Unterrichtsvorhaben“

Das Fach PRAKTISCHE PHILOSOPHIE wird in den Stufen 5 bis 9 bzw. 10 in der Regel zweistündig unterrichtet. Die erteilten Zeugnisnoten sind versetzungswirksam.

Herzogenrath, im Januar 2021

Fachschaft Philosophie