top of page
  • AutorenbildNicole Belten

Mit Lesen gewinnt man nicht nur Abenteuer im Kopf

Matea Karla (6b) gewinnt den Vorlesewettbewerb 2023 am SGH.


Auch in diesem Schuljahr kamen die Klassensieger*innen (6a: Filippa Schell, Sanvi Seshayer; 6b: Matea Karla, Marie Becker; 6c: Mina Rombach, Elisa Conertz; 6d: Finja Bergs, Jana Rattay; 6e: Tristan Dzionsko, Dascha Christ) des 6. Jahrgangs zum Vorlesewettbewerb in der Mediathek unserer Schule zusammen. Zunächst las jeder erstplatzierte der Klassensieger*innen einen etwa dreiminütigen Auszug aus einem selbstgewählten Roman der Jury vor. In diesem Jahr bestand die Jury aus den Deutschlehrer*innen des 6. Jahrgangs (Herrn Heutz, Herrn Jung, Frau Kaulard, Frau Rosenberger), den Organisatorinnen des Vorlesewettbewerbs (Frau Belten, Frau Kosel), Frau Sistemich und die Schüler*innen Jury setzte sich aus dem Schulsieger des Vorjahres (Can Demirpence) und den Klassensiegern des Vorjahres zusammen.


Für die Bewertung der von den Schülern ausgesuchten Romanauszügen werden die Aspekte der Lesetechnik und der Textinterpretation herangezogen. Außerdem wird begutachtet, inwiefern ein sinnvoller Auszug aus dem Gesamttext vorgetragen wurde. Die kurze Buchvorstellung vor Beginn des Lesens fließt zwar nicht mit in die Bewertung ein, ist aber für die anderen Teilnehmer*innen des Wettbewerbs sowie für die Jury sehr interessant, um einen ersten Eindruck in Bezug auf den Roman zu erhalten.


In einer zweiten Vorleserunde mussten die Teilnehmer*innen einen ebenfalls etwa drei Minuten langen Auszug aus einem Roman vorlesen. In dieser Runde war es aber ein für die Schüler*innen fremder Text, den die Jury vorher ausgewählt hatte. Nacheinander lasen die fünf Teilnehmer*innen also Abschnitte aus dem ersten Kapitel des Romans „Die Einsteins und der geheimnisvolle Turm“ von Ben Guterson vor.


Allen Vorlesenden gelang es durch ihre eigenen Texte und auch durch die unbekannten Romanauszüge, die Jury auf eine spannende und abenteuerliche Reise durch ganz unterschiedliche Romane mitzunehmen. Am Ende gewann Matea Karla aus der Klasse 6b, die durch ihren überzeugenden Vortrag aus dem Buch „Verrätersohn“ von Pedro Urvi und dem Lesen des unbekannten Romans überzeugte. Matea wird unsere Schule nun auf der nächsten Stufe des Wettbewerbs, dem Kreisentscheid in Aachen, vertreten.

Bei der abschließenden Preisverleihung durch Herrn Höbig erhielten alle fünf Schüler*innen einen kleinen Schokoladenpreis. Zudem bekam die Erstplatzierte den Roman „Die Einsteins und der geheimnisvolle Turm“ überreicht.












197 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page