top of page
  • AutorenbildKerstin Rosenberger

Viele Grüße vom NAG Nepal, Kathmandu!

Liebe Schulgemeinde,


die Eindrücke sind noch frisch – deshalb möchte ich euch/Sie ein wenig teilhaben lassen an unseren Erlebnissen dieses Sommers am NAG Nepal in Kathmandu.

Vorab geht ein großes Dankeschön an alle diejenigen, die uns Jongliergeräte für die Schülerinnen und Schüler in Nepal gespendet haben: Familie Savelsberg, Familie Müller, Familie Telle, Familie Nievelstein, Familie Obrecht, Herr Willi Jung, Frau Maren Frank und Herr Krenne Aymans. Ihre nette Geste hat den Kindern viel Freude und unvergessliche Zirkustage beschert – ganz herzlichen Dank! Mit den gespendeten Geräten im Gepäck machten wir uns also Anfang Juli auf den Weg nach Kathmandu.

In der Schule wurden wir – wie auch schon im Jahr zuvor – sehr herzlich empfangen. Die Freude über die Jongliergeräte, besonders über die Einräder, war riesig. Jeder wollte einmal probieren und alle waren fasziniert zu sehen, dass es Menschen gibt, die tatsächlich auf Einrädern fahren können und sogar Tricks darauf machen.

Allerdings überraschte uns wiederum die Tatsache, dass ein paar Schüler des NAG schon nach ein paar Stunden die ersten Meter fahren konnten.

Und auch halsbrecherische Flic Flacs und nepalesische Tänze gehörten zum Repertoire der Kinder in Kathmandu, sodass ich nach den ersten absolvierten Zirkus-AG-Stunden sicher war: Auch mit nur wenigen Tagen Zeit, die ich an dieser Schule verbringen würde, müsste es machbar sein eine kleine Show mit den Kindern auf die Bühne zu bringen.

So begannen unsere Proben, von denen ich nur ein paar Kostproben zeigen möchte:


Eine von meiner Tochter Ronja erarbeitete Tanznummer:

Die Flic Flac Boys, an denen man sehen kann, auf welch tolle Ideen die Kinder kommen, wenn keine Geräte zur Verfügung stehen – auch wenn das sicher nicht den Sicherheitsstandards der deutschen Schulen entspricht:

Eine asiatische Tüchernummer:

Wie immer – Pyramiden:

Und am Ende gehört beim Zirkus Kunterbunt immer der Partybus dazu, den auch die nepalesischen Kinder mit Begeisterung zu tanzen gelernt haben:

Am Ende gab es am Freitag, den 14. Juli 2023 eine große Aufführung vor der gesamten Schulgemeinde von fast 450 Kindern und ca. 20 Lehrerinnen und Lehrern. Die Aufregung unter den ca. 25 Artisten war riesig – die Begeisterung ebenso. Uns gelang eine tolle Aufführung von ca. 30 Minuten, die die nepalesischen Kinder so schnell nicht vergessen werden. Hier ein paar beispielhafte Fotos. Videoausschnitte der Aufführung werden demnächst auf unserer Homepage www.zirkus-kunterbunt.de erscheinen.

Die nepalesischen Kinder dankten uns mit ganz lieben Briefen…

Am meisten aber freuen sie sich darauf, dass wir – wenn alles gut geht – im nächsten Sommer wieder vorbei kommen und dann ein paar Experten der Zirkus-AG mitbringen, um weitere Workshops durchzuführen und Zirkus mit dem Thema Nachhaltigkeit zu verknüpfen. Dieser Junge versuchte seine Vorfreude auf Nepalesisch und auf Englisch auszudrücken und sendet einen Gruß vom NAG Nepal an die Jugendlichen des Zirkus Kunterbunt vom SGH.


Viele Grüße

Kerstin Rosenberger

564 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page